• Hilfe & FAQ

Häufige Fragen - Alle Fragen

Bitte wählen Sie eine Kategorie

Fragen durchsuchen
Alle Fragen ansehen

An fast allen Seen der Mecklenburgischen Seenplatte darf geangelt werden, ausgenommen sind z.B. Gewässer im Müritz-Nationalpark.

Jeder darf in Mecklenburg-Vorpommern ohne besondere Prüfung angeln. Dafür muss bei den Ordnungsämtern, Tourist-Informationen, Kurverwaltungen, Campingplatzbetreibern, Angelserviceunternehmen oder Binnenfischern ein „zeitlich befristeter Fischereischein" gekauft werden. Die Gebühr für die Erstausstellung beträgt 24,- Euro, für die Verlängerung 13,- Euro. Dieser gilt an 28 aufeinanderfolgenden Tagen. Als Zugabe zu diesem Touristen-Fischereischein gibt es eine Broschüre, in der die für Angler wichtigen Gesetze und Vorschriften, Abbildungen der häufigsten Fischarten, Schonzeiten, Hinweise zum Tierschutz und zum Schlachten der Fische enthalten sind.

Falls Sie einen „richtigen" und unbefristeten Angelschein erwerben wollen, müssen Sie 25 Kursstunden lang das Fischerei-Abc büffeln und mindestens 120 Euro bezahlen.

Angelkarten für die Mecklenburgische Seenplatte

Ich habe Ihnen eine Möglichkeit geschaffen, Hotels, Ferienressorts und Pensionen direkt zu buchen.

Es werden nur die verfügbaren Hotels in der von Ihnen gewünschten Reisezeit angezeigt:

Hotels und Pensionen an der Mecklenburgische Seenplatte

Was für ein Traumziel für den Urlaub: Ein buntes Ferienhaus direkt am klaren See, mit einem Holz-Steg und weit und breit nur Natur, Ruhe, die Sonne scheint, die Wellen plätschern, kein Mensch stört beim Angeln, ... und plötzlich raschelt es im Unterholz: ein Elch steht am Ufer - denn das gibt's nur in Schweden.

Die Natur gibt es so oder ähnlich sicher auch in der Mecklenburgischen Seenplatte, jedoch ohne Haus und ohne Elch. Denn in Uferzonen durfte und darf nicht gebaut werden. Zu DDR-Zeiten wurde zudem der Erwerb von Grund und Boden erschwert, von Wassergrundstücken nicht zu reden. Große Teile sind Schutzzonen (Vögelbrutgebiete / Müritz-Nationalpark).

Das hat Vor- und Nachteile, je nach Standpunkt. Das Haus am See ist meist passè. Außer in Städten wie Malchow, Röbel/Müritz oder Waren(Müritz) gibt es kaum nennenswerte Wassergrundstücke. Andererseits: nirgendwo anders als in der Mecklenburgischen Seenplatte kommt man so ungehindert an die Seen heran. Übrigens auch Angler!

Nehmen Sie das Rad und fahren den Müritz-Rundwanderweg rund um die Müritz! Allerdings müssen Sie Kondition mitbringen: knapp 100 km müssen Sie bewältigen. Sollte diese nicht reichen, steigen Sie unterwegs samt Rad aufs Schiff oder in den Müritz-Nationalpark-Bus!

Die Vermieter von Ferienwohnungen oder -häusern bieten ihre Unterkünfte ab drei Nächte an, in der Hauptsaison meist ab 6 oder 7 Nächte. Ein bis zwei Übernachtungen sind der klassische Markt für Hotels.

Einige wenige bieten Ihre Ferienunterkünfte auch ab 2 Nächte an. Geben Sie dazu von vornherein Ihre An- und Abreisezeiten in das Abfrageformular ein!

Ich habe Ihnen eine Möglichkeit geschaffen, Hotels, Ferienressorts und Pensionen direkt zu buchen:

Hotels und Pensionen an der Mecklenburgische Seenplatte

Souterrain (von französisch sous-terrain für ‚unterirdisch‘) oder Tiefparterre ist ein Synonym für das Untergeschoss eines Gebäudes, da dieses Geschoss (mit seinem Fußboden) unterhalb der Erdoberfläche liegt. Meist liegt das Souterrain nur halb unter der Erdoberfläche und ist auf jeden Fall befenstert.

In Mecklenburg-Vorpommern finden Sie ab und zu Unterkünfte im Souterrain eines Hauses. Manche Gäste haben da oft ihre Vorbehalte.

Es handelt sich i.d.R. nicht um ungenutzte Kellerräume, sondern um Räumlichkeiten, die schon beim Hausbau für Wohnzwecke vorgesehen waren: Einfamilienhäuser gewinnen durch die Einbeziehung des Souterrains an erheblicher Nutzfläche. Dadurch liegen Souterrain-Wohnungen meist ruhig in Eigenheimlagen.

Durch den zeitlichen Werdegang - die Kinder sind aus dem Haus - werden gern Wohnungen im Dachgeschoss oder im eben im Souterrain an Urlaubsgäste vermietet.

Souterrain-Räume sind auch im Sommer angenehm kühl und haben insgesamt ein gutes Raumklima. Solche Räume sind also keineswegs "kalt und feucht", sondern meistens sehr angenehm.

Sie sind i.d.R. auch hell, denn die Fenster liegen über den Grundstücks-Niveau. Da viele Häuser leichte Hanglagen aufweisen, ist es auch nicht selten, dass die Souterrain-Wohnungen zur hangabgelegenen Seite eine schöne Terrasse aufweisen.

Die Treppen zu den Wohnungen sind oft kürzer als die Treppen in das erste Obergeschoss, denn es ist ja nur eine halbe Geschoss-Höhe.

Sie finden am Anfang der Beschreibung der Unterkunft eine vergrößerbare Karte.

Diese erreichen Sie oberhalb der Bilder: Dort sind zwei Reiter: BILDER und KARTE.

In die Karte ist das Ferienobjekt am richtigen Standort eingetragen.

Diese Karte können Sie Zoomen und zwischen der Ansicht mit Satellitenbild und der Kartenansicht hin- und herschalten.      

Nach Ihrer Buchung erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung auch die vollständige Adresse der Ferienunterkunft.

Falls Sie keinen Grundriss sehen, kann PrivatQuartierInfo Ihnen leider keinen anbieten.

Die Grund-Idee von PrivatQuartierInfo ist es, den Gästen möglichst viele nützliche Informationen zu einem Ferienobjekt übersichtlich zu präsentieren. Ein Grundriss gehört zweifellos dazu.

Falls der Eigentümer des Ferienobjekts einen ordentlichen Grundriss liefert, wird dieser auch abgebildet. Jedoch übersteigt es die Kraft von PrivatQuartierInfo, von jeder Unterkunft einen Grundriss anzufertigen.

Kleinkinder unter zwei Jahre schlafen im Babybett. Wenn Sie für die Übernachtung des Kleinkinds weniger oder gar nichts bezahlen müssen, können Sie dies aus den Nebenkosten ablesen. Dort wird dann das Kleinkind als Extraposition aufgeführt.

Ist in Ihrer Unterkunft eine Küche oder andere Kochmöglichkeit, so befindet sich dort ebenso Geschirr und Besteck, sowohl zum Kochen als auch zum Essen. Dies ist in den Beschreibungen nicht gesondert erwähnt, weil das einfach dazu gehört.

Die Einrichtung der Küche variiert natürlich und man überlebt den Urlaub auch ohne Eierkocher, deshalb wird er von PrivatQuartierInfo nicht extra aufgeführt. Mit anderen Worten: Das Notwendigste wird da sein, Eier kann man auch im Topf kochen (4 1/2 Minuten ins kochende Wasser - mein Tipp!).

Geschirrhandtücher sind meist Teil des Handtuchpakets. Abwaschlappen oder Schwamm sowie Geschirrspülmittel sind ebenfalls meist vorhanden, Tabs für den Geschirrspüler müssen Sie mitunter selbst einkaufen.

PrivatQuartierInfo vermittelt im Auftrag der Vermieter deren Ferienunterkünfte. Alle Fragen diesbezüglich werden von PrivatQuartierInfo beantwortet. Die Telefon-Nummer von PrivatQuartierInfo steht im Impressum sowie in den Beschreibungen unter dem Punkt BUCHEN - Ansprechpartner.

Nach Ihrer Buchung erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung auch die Telefonnummer des Eigentümers des Ferienobjekts.

Es sind nur sehr wenige Ferienunterkünfte mit eigenem Bootsliegeplatz bei PrivatQuartierInfo im Angebot. Meist sind diese schnell vergeben für die Saison. Einige Urlaubsorte haben Liegeplätze oder Häfen.

Mitunter haben Sie mehr Glück, wenn Sie nach einer Unterkunft mit geeignetem Grundstück für Ihren Trailer suchen, falls Sie nicht täglich mit dem eigenen Boot unterwegs sein wollen.

Nach erfolgter Buchung bekommen Sie von PrivatQuartierInfo oder vom Eigentümers des Ferienobjekts eine Buchungsbestätigung zugeschickt.

In der Buchungsbestätigung stehen auch die Zahlungsmodalitäten, die ebenfalls in den Beschreibungen der Unterkunft zu sehen sind. Fast immer ist eine Anzahlung an die Eigentümers des Ferienobjekts zu zahlen, meist 20 % des Gesamtpreises. Die Restzahlung erfolgt meist bar bei Anreise, mitunter soll diese auch schon vor der Anreise an die Vermieter überwiesen werden. Die Kur- und Tourismuspauschale wird fast immer bei Schlüsselempfang beglichen.

Verspätete Zahlung oder Nichtzahlung der Anzahlung kann als Rücktritt gewertet werden und berechtigt den Eigentümer des Ferienobjekts, das Objekt anderweitig zu vermieten.

Liegen der Tag der Buchung und der Anreisetag eng beieinander, wird auf eine Anzahlung verzichtet.

Üblicherweise zahlen Sie eine Anzahlung an den Eigentümer der Ferienunterkunft, meist 20 % der Übernachtungskosten. Die Höhe der Anzahlung legt der Vermieter fest und ist verschieden. Es gibt einige wenige Vermieter, die ganz auf eine Anzahlung verzichten.

Die Anzahlung wird fast ausschließlich per Banküberweisung bezahlt, wobei der Empfänger IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Bank Identifier Code) angeben muss.

Die Restzahlung erfolgt meist bar vor Ort bei Anreise. Es kann aber auch sein, dass sie einige Wochen im voraus per Banküberweisung überwiesen werden soll, so wie das z.B. beim Buchen von Ferienhäusern in Dänemark üblich ist. In diesem Fall lassen Sie sich bitte den Eingang des Geldes vom Empfänger -also vom Vermieter- bestätigen, am besten per eMail!

Sollte zwischen Buchung und Anreise nur wenig Zeit sein, wird mitunter auf eine Anzahlung verzichtet und der komplette Betrag bar bei Anreise bezahlt.

Die Kur- und Tourismusabgabe wird meist bei Schlüsselübernahme entrichtet.

Die Zahlungsmodalitäten stehen in der Beschreibung der Ferienunterkunft. Sie werden auf alle Fälle in der Buchungsbestätigung mitgeteilt.

In einigen Orten wird zur Schaffung, Erhaltung und Verwaltung öffentlicher Kur- und Tourismus- Infrastruktur eine Abgabe erhoben. Die Höhe ist in jedem Ort unterschiedlich.

PrivatQuartierInfo hat Ihnen eine Übersicht über einige Kurtaxen zusammen gestellt:

Übersicht Kurtaxen

In der Buchungsbestätigung finden Sie auch die Zahlungsmodalitäten. Fast immer ist eine Anzahlung an die Eigentümers des Ferienobjekts zu zahlen, meist 20 % des Reisepreises.

Verspätete Zahlung oder Nichtzahlung der Anzahlung kann als Rücktritt gewertet werden und berechtigt den Eigentümer des Ferienobjekts, das Objekt anderweitig zu vermieten. Sie sollten sich also schnellstmöglich mit dem Eigentümer Ihres Ferienobjekts in Verbindung setzen! Haben Sie eine Buchungsbestätigung von PrivatQuartierInfo erhalten, steht seine Telefon-Nummer meist in der Mitte des Schreibens.

Mit der Buchung bieten Sie dem Eigentümer des Ferienobjekts den Abschluss eines Beherbergungsvertrages verbindlich an. Sie bekommen von PrivatQuartierInfo oder vom Eigentümers des Ferienobjekts eine Buchungsbestätigung zugeschickt. Das erfolgt im Falle von PrivatQuartierInfo per Post, kann aus Zeitgründen auch per Fax oder eMail erfolgen. In der Buchungsbestätigung finden Sie auch die Zahlungsmodalitäten und die Anfahrtbeschreibung.

Zur eigenen Sicherheit wird Ihnen der Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung empfohlen, falls noch ausreichend Zeit bis zur Anreise bleibt.

Die Vermittlung ist für den Gast völlig kostenlos. Sie zahlen die Preise für die Übernachtungen und Nebenkosten, die Sie im Internet in der Beschreibung des Ferienobjekts sehen. Die Bezahlung der Übernachtungen sowie der Nebenkosten erfolgt immer an den Eigentümer des Ferienobjekts.

Nach erfolgter Buchung bekommen Sie von PrivatQuartierInfo oder vom Eigentümers des Ferienobjekts eine Buchungsbestätigung zugeschickt. Das erfolgt im Falle von PrivatQuartierInfo per Post, kann aus Zeitgründen auch per Fax oder eMail erfolgen.

In der Buchungsbestätigung finden Sie die Informationen über

  • die Anzahl der Gäste und eventuell begleitende Haustiere
  • die vollständige Adresse des Ferienobjekts
  • die Anreise- und Abreisezeiten
  • die Preise für die Übernachtungen und eventuell anfallende Nebenkosten
  • die Beschreibung der Anfahrt zum Ferienobjekt
  • die Kontaktdaten des Eigentümers des Ferienobjekts
  • die Höhe der Vorauszahlung und weitere Zahlungsmodalitäten des Eigentümers des Ferienobjekts.

Nach erfolgter Buchung haben Sie von PrivatQuartierInfo oder vom Eigentümers des Ferienobjekts eine Buchungsbestätigung zugeschickt bekommen.

In der Buchungsbestätigung fanden Sie auch die Zahlungsmodalitäten. Die Anzahlung sei an den Eigentümer des Ferienobjekts zu zahlen. Das haben Sie gemacht.

Natürlich kann nur der Eigentümer selbst auf sein eigenes Konto schauen, ob das Geld bei ihm eingegangen ist. Bitte wenden Sie sich deshalb an den Eigentümer Ihres Ferienobjekts! Haben Sie eine Buchungsbestätigung von PrivatQuartierInfo erhalten, steht seine Telefon-Nummer meist in der Mitte des Schreibens.

Die gezeigten Urlaubsunterkünfte sind bei mir nur in Vermittlung. Da ich nicht der Eigentümer bin, ist es mir leider nicht möglich, ein Ferienquartier bis zu einem bestimmten Termin frei zu halten. Parallel zu mir werden die Eigentümer selbst oder eventuell weitere Vermittlungen tätig sein - so zum Beispiel die örtlichen Tourist-Informationen -, deren Verträge mitunter so gestaltet sind, dass sie Vorrang bei der Bebuchung von Unterkünften genießen. Jene setzen meist auf automatische Buchungsmaschinen im Internet, auf die selbst der Vermieter keinen Einfluss mehr hat.

Mit der Buchung bieten Sie dem Eigentümer des Ferienobjekts den Abschluss eines Beherbergungsvertrages an.

Jedoch ist der Eigentümer des Ferienobjekts nicht verpflichtet, Buchungen zu jedem Termin anzunehmen. So beträgt in der Hauptsaison die Mindestaufenthaltsdauer in der Regel 6 bzw. 7 Nächte. Falls Sie in dieser Zeit nur drei oder vier Nächte buchen möchten, wird der Eigentümer des Ferienobjekts Ihr Anliegen erst einmal prüfen und eventuell abweisen. Es sei denn, Sie treffen gerade ein Lücke. Aber diese Lücken offenbaren sich meist erst kurz vor Reisebeginn. Ähnlich geht es Anfragen mit zehntägiger Reisedauer.

PrivatQuartierInfo hat lediglich die Stellung des Vermittlers zwischen dem Gast und dem Eigentümer des Ferienobjekts.

Die Preise sind vom Eigentümer des Ferienobjekts vorgegeben. Da PrivatQuartierInfo nichts auf die Preise aufschlägt, kann PrivatQuartierInfo auch nichts ablassen. Die Vermittlungstätigkeit von PrivatQuartierInfo für den Gast ist kostenlos.

Weil PrivatQuartierInfo nicht wegen jedem Rabatt den Eigentümer anfragen kann - denn das ist ab einer bestimmten Anzahl von Ferienunterkünften wenig praktikabel -, gibt es feste Regeln dafür.

Sollte der Eigentümer eine Rabatt-Regelung getroffen haben, so ist diese im Preisteil der Objekt-Beschreibung vermerkt.

So eine Rabatt-Regel kann z.B. sein: "Zahle fünf Tage und wohne sieben Tage".

Mit der Buchungsbestätigung erhalten Sie den Beherbergungsvertrages zwischen Ihnen und dem Eigentümer des Ferienobjekts.

PrivatQuartierInfo hat lediglich die Stellung eines Vermittlers zwischen dem Gast und dem Eigentümer des Ferienobjekts und kann deshalb Ihren Vertrag nicht ändern.

Setzen Sie sich in diesem Fall mit dem Eigentümer des Ferienobjekts in Verbindung und versuchen, Ihren Aufenthalt zu verschieben. Haben Sie eine Buchungsbestätigung von PrivatQuartierInfo erhalten, steht seine Telefon-Nummer meist in der Mitte des Schreibens.

Sie bekommen von PrivatQuartierInfo oder vom Eigentümers des Ferienobjekts eine Buchungsbestätigung zugeschickt. Mit den Angaben in dieser Buchungsbestätigung zur Reisedauer und zum Reisepreis können Sie im Internet die Storno-Versicherung abschließen.

Sie benötigen zusätzlich die Namen und Geburtsdaten aller Reisenden, Ihre eMail-Adresse sowie Ihre Konto-Verbindung bzw. Kreditkarten-Daten.

Die Versicherung muss bei Reisebuchung, spätestens jedoch 14 Tage nach Zugang der Buchungsbestätigung, abgeschlossen werden. Bei Buchung innerhalb von 14 Tagen vor Reisebeginn ist der Abschluss der Versicherung nur am Buchungstag, spätestens innerhalb der nächsten drei Werktage, möglich.

Storno-Versicherung abschließen

Nach einer Stornierung Ihrerseits bleibt der Anspruch des Eigentümers des Ferienobjekts auf Bezahlung des Reisepreises bestehen. Der Eigentümer des Ferienobjekts wird in der Regel eine pauschalierte Rücktrittsgebühr entsprechend des Reisepreises erheben.

Deshalb wird allgemein zu einer Reiserücktrittskosten-Versicherung geraten, die in der Storno-Versicherung enthalten ist. Ebenfalls in der Storno-Versicherung enthalten ist die Reiseabbruch- Versicherung, die die nicht in Anspruch genommenen Reiseleistungen bei Reiseabbruch erstattet.

Es werden Ihnen die vertraglichen Stornokosten erstattet bei Rücktritt aus versicherten Gründen wie z.B.

  • Unerwartete schwere Ersterkrankung sowie die Verschlechterung einer Vorerkrankung, sofern in den letzten sechs Monaten vor Abschluss der Versicherung keine ärztliche Behandlung erfolgte
  • Schwere Unfallverletzung
  • Schwangerschaft
  • Tod
  • Unerwartete schwere Erkrankung, schwere Unfallverletzung oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes
  • Schaden an Ihrem Eigentum durch Feuer, Wasserrohrbruch und Elementarereignisse
  • Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund betriebsbedingter Kündigung.

Der Selbstbehalt beträgt 20 % des erstattungsfähigen Schadens, mindestens jedoch 25 Euro je versicherter Reise.

Storno-Versicherung abschließen

Eine Kaution wird nur bei den Unterkünften fällig, wo dies in den Nebenkosten als Extraposition erwähnt wird.

Die Kaution dient dem Ausgleich von Ansprüchen, die sich aus eventuellen Beschädigungen oder Diebstahl der Mietsache durch den Mieter ergeben, also neben der Ferienunterkunft selbst auch deren Mobiliar und Inventar sowie deren mitgemieteten Nebenanlagen wie Gemeinschaftskeller oder Garten.

Die Kaution wird meistens bei Anreise in bar vom Gast an den Vermieter gezahlt und nach dem Aufenthalt bar an den Gast zurück gezahlt oder auf das Konto des Gastes zurück überwiesen. Das liegt im Ermessen des Vermieters. Mitunter wird mit der Kaution z.B. verbrauchter Strom verrechnet. Das ist zwar juristisch nicht ganz sauber, hat sich jedoch in der Praxis bewährt.

Nach einer Stornierung Ihrerseits bleibt der Anspruch des Eigentümers des Ferienobjekts auf Bezahlung des Reisepreises bestehen. Der Eigentümer des Ferienobjekts wird in der Regel eine pauschalierte Rücktrittsgebühr entsprechend des Reisepreises erheben.

Die Höhe dieser Rücktrittsgebühr setzt der Eigentümers des Ferienobjekts selbst fest. Diese sind in den Zahlungsbedingungen vermerkt. Die Höhe der Rücktrittsgebühr hängt immer vom Zeitpunkt der Stornierung ab, d.h. je näher der Anreisetag rückt desto höher ist die Rücktrittsgebühr.

Der Eigentümer des Ferienobjekts ist verpflichtet, nicht in Anspruch genommene Unterkünfte anderweitig zu vermieten, um Ausfälle zu vermeiden. Eine erfolgreiche anderweitige Vermietung verringert die Rücktrittsgebühr.

Zur eigenen Sicherheit wird Ihnen der Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung empfohlen, die diese Kosten übernehmen könnte.

Sie können jederzeit von der Buchung zurück treten. Allerdings ist das nicht kostenlos.

Denn der Anspruch des Eigentümers des Ferienobjekts auf Bezahlung des Reisepreises bleibt bestehen. Der Eigentümer des Ferienobjekts wird in der Regel eine pauschalierte Rücktrittsgebühr entsprechend des Reisepreises erheben. Die Höhe der Stornogebühren können Sie den Beschreibungen der Ferienunterkünfte entnehmen.

Zur eigenen Sicherheit wird Ihnen der Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung empfohlen, die diese Kosten übernehmen könnte.

Der Reisepreis ist der Mietpreis zuzüglich aller Nebenkosten wie z.B. Frühstück oder Übernachtungskosten für Haustiere.

Nach einer Stornierung Ihrerseits bleibt der Anspruch des Eigentümers des Ferienobjekts auf Bezahlung des Reisepreises bestehen. Der Eigentümer des Ferienobjekts wird in der Regel eine pauschalierte Rücktrittsgebühr entsprechend des Reisepreises erheben.

Damit diese pauschale Rücktrittsgebühr so gering wie möglich ausfällt und der Eigentümers sein Ferienobjekt erneut vermieten kann, sollten Sie sich schnellstmöglich mit dem Eigentümer Ihres Ferienobjekts in Verbindung setzen! Haben Sie eine Buchungsbestätigung von PrivatQuartierInfo erhalten, steht seine Telefon-Nummer meist in der Mitte des Schreibens.

Die Versicherung muss bei Reisebuchung, spätestens jedoch 14 Tage nach Zugang der Buchungsbestätigung, abgeschlossen werden. Bei Buchung innerhalb von 14 Tagen vor Reisebeginn ist der Abschluss der Versicherung nur am Buchungstag, spätestens innerhalb der nächsten drei Werktage, möglich.

Storno-Versicherung abschließen

Setzen Sie sich vor Ort umgehend mit dem Eigentümer des Ferienobjekts in Verbindung und teilen Sie ihm die von Ihnen vorgefundenen Beanstandungen am Ferienobjekt mit und verlangen Sie umgehend Abhilfe. Legen Sie dafür eine reale Frist fest.

Sie sollten die Mängel möglichst genau dokumentieren (Fotos, Beschreibung), um einen Nachweis darüber führen zu können. Sie können von Ihrem Vertragspartner erwarten, dass die Mängel beseitigt werden. Warten Sie nicht all zu lange mit einer Mängelrüge. Sie müssen Ihrem Vertragspartner auch die Chance geben, Beanstandungen beseitigen zu können.

PrivatQuartierInfo hat lediglich die Stellung eines Vermittlers zwischen dem Gast und dem Eigentümer des Ferienobjekts und nimmt deshalb keine Mängelanzeigen entgegen.

Mecklenburg-Vorpommern ist aufgrund seiner schönen Seen ideales Wassersportgebiet. In einigen Urlaubsorten können Sie Ihr eigenes Boot mitnehmen. Die folgende Aufstellung nennt die Orte, wo Sie Ihr Boot Kranen und / oder Slippen können.

Kontakte zu den Hafenmeistern kann Ihnen PrivatQuartierInfo nicht herstellen, ebensowenig keine Preise nennen. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an die örtlichen Tourist-Informationen oder Ihren zukünftigen Vermieter. Haben Sie eine Buchungsbestätigung von PrivatQuartierInfo erhalten, steht seine Telefon-Nummer meist in der Mitte des Schreibens.

In folgenden Orten ist eine Slipanlage und / oder ein Kran für Ihr Boot vorhanden (Stand 2016 - ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Jabel
  • Klink
  • Lenz bei Malchow
  • Lychen
  • Malchow
  • Mirow
  • Plau am See
  • Röbel/Müritz
  • Rechlin
  • Sietow-Dorf 
  • Untergöhren bei Malchow
  • Waren(Müritz)
  • Wesenberg

Um in Binnenseen und Flüssen angeln zu dürfen, braucht jeder Angler neben einem Fischereischein eine Angelkarte und für die Küstengewässer eine Fischereierlaubnis, die vom jeweiligen Pächter des Gewässers (Fischereien) verkauft wird und meist im Geschäft für Anglerbedarf oder bei den Tourist-Informationen erhältlich ist.

Angelkarten im Online-Shop der MüritzFischer

Der Müritz-Nationalpark ist der größte Waldnationalpark Deutschlands. Hier können Sie der Natur per Rad oder zu Fuß näher kommen. Das ist völlig kostenlos. Darüber werden auch Führungen angeboten, die kostenpflichtig sein können.

Auch die Beobachtung des Einfliegens der Kraniche zu ihren Schlafplätzen am Rederangsee ist nicht umsonst, aber lohnenswert. Das sogenannte Kranich-Ticket wurde zur Regulierung der Zuschauerzahl eingeführt und beinhaltet auch die Busfahrt ab Waren (Müritz).

Das sogenannte Müritz-Nationalpark-Ticket ist ein Kombi-Fahrschein, mit dem Sie Bus und Schiff im Bereich des Müritz-Nationalparks bzw. der Müritz benutzen können. Dabei ist es möglich, Ihr Fahrrad mitzunehmen.

Es gibt mehrere Eingangsbereiche in den Müritz-Nationalpark: Blankeförde, Boek, Federow, Friedrichsfelde, Kratzeburg, Neustrelitz, Schwarzenhof und Serrahn. Dort befinden sich auch Nationalpark-Informationen. Wer mehr über die Natur im Nationalpark und rund um die Müritz kennen lernen will, findet im Warener MÜRITZEUM eine gute Anlaufstelle.

Es gibt einige Hauptstrecken, wo regelmäßig Busse unterwegs sind. Die wichtigste Linie ist  Neubrandenburg - Waren (Müritz) - Röbel / Müritz -  Rechlin. Dieser sogenannte 'dat Bus' nimmt im Sommer auch Räder mit.

Der Busverkehr ist in den kleinen Orten nur gering ausgebaut und vor allem in den Ferien nicht der Rede wert. Es gibt in dieser Zeit Orte o h n e Busanschluss, bzw. falls ein Busanschluss vorhanden ist, endet jener in den frühen Abendstunden.

Es gibt allerdings Modellversuche mit Anrufsammeltaxis, z.B. in Waren (Müritz). Das sind Taxis, die auf festen Strecken im festen Rhythmus fahren, falls man diese vorbestellt. Sie sollen die fehlenden Bustakte auffüllen und sind wenig teurer als der Bus aber deutlich billiger als das Taxi. Allerdings gilt dieses Modell nicht am Abend bzw. nachts.

Eine Besonderheit sind die Busse in den Müritz-Nationalpark. Auch sie nehmen Ihre Fahrräder mit.

Strecken- und Fahrpläne in der Mecklenburgische Seenplatte

Mecklenburg-Vorpommern ist auch eine gute Adresse bei den Radtouristen. In vielen Urlaubsorten finden Sie einen oder mehrere Radverleihe.

Dort können Sie meist qualitativ gute Fahrräder in vielen Größen und Varianten für ca. 6 bis 8 Euro am Tag ausleihen.

In folgenden Orten ist ein Fahrradverleih vorhanden (Stand 2016 - ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Boek
  • Drewitz
  • Federow
  • Göhren-Lebbin
  • Gotthun bei Röbel
  • Jabel
  • Klink bei Waren
  • Ludorf (Müritz)
  • Malchow (mehrere)
  • Mirow
  • Rechlin
  • Röbel / Müritz (mehrere)
  • Sembzin
  • Sietow
  • Speck
  • Sternberg
  • Vipperow
  • Waren(Müritz) (mehrere)

Bei Ihrer Tourenplanung sollten Sie trotz der fehlenden Berge den Wind sowie die hügelige Landschaft nicht unterschätzen! Auch sind viele Radwege naturbelassen oder Sie müssen kleine, dafür wenig befahrene Landstraßen nutzen. Mitunter fehlen einigen Kilometer Radweg neben einer Bundesstraße.

Mecklenburg-Vorpommern ist aufgrund seiner schönen Seen ideales Wassersportgebiet. In vielen Urlaubsorten finden Sie einen oder mehrere Bootsverleihe, mitunter spezialisiert auf die verschiedenen Bootstypen, wie Ruderboote, Kanus oder Kajaks, führerscheinfreie Motorboote, Hausboote, Motoryachten oder Segelboote.

Kontakte zu den Bootsverleihen kann Ihnen PrivatQuartierInfo nicht herstellen, ebensowenig keine Preise nennen. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an die örtlichen Tourist-Informationen oder Ihren zukünftigen Vermieter. Haben Sie eine Buchungsbestätigung von PrivatQuartierInfo erhalten, steht seine Telefon-Nummer meist in der Mitte des Schreibens.

In folgenden Orten ist ein Bootsverleih vorhanden (Stand 2016 - ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Boeker Mühle (Kanus oder Kajaks, führerscheinfreie Motorboote, Hausboote)
  • Canow (Ruderboote, Kanus oder Kajaks)
  • Drewitz (Ruderboote)
  • Fürstenberg/Havel (Kanus, führerscheinfreie Motorboote, Motoryachten, Hausboote, Floß)
  • Himmelpfort (Kanus oder Kajaks, führerscheinfreie Motorboote, Motoryachten)
  • Jabel (Ruderboote, führerscheinfreie Motorboote, Motoryachten)
  • Klink (führerscheinfreie Motorboote, Motoryachten, Segelboote)
  • Lenz bei Malchow (Kanus oder Kajaks, führerscheinfreie Motorboote, Motoryachten)
  • Malchow (Kanus oder Kajaks, führerscheinfreie Motorboote, Motoryachten, Segelboote)
  • Mirow (Kanus oder Kajaks)
  • Plau am See (Kanus oder Kajaks, führerscheinfreie Motorboote, Motoryachten, Segelboote)
  • Röbel/Müritz (Ruderboote, Kanus oder Kajaks, führerscheinfreie Motorboote, Motoryachten, Segelboote)
  • Rechlin (führerscheinfreie Motorboote, Hausboote, Motoryachten)
  • Sietow-Dorf (Ruderboote, führerscheinfreie Motorboote, Motoryachten)
  • Strasen (Kanus oder Kajaks, führerscheinfreie Motorboote, Motoryachten)
  • Sternberg (Kanus oder Kajaks)
  • Untergöhren bei Malchow (Ruderboote, führerscheinfreie Motorboote, Motoryachten)
  • Vipperow (Kanus oder Kajaks)
  • Waren(Müritz) (Ruderboote, Kanus oder Kajaks, führerscheinfreie Motorboote, Hausboote, Motoryachten, Segelboote)
  • Wesenberg (Ruderboote, Kanus oder Kajaks)

Mecklenburg-Vorpommern ist aufgrund seiner schönen Seen ideales Wassersportgebiet. In einigen Urlaubsorten können Sie Ihr eigenes Boot im Hafen vertäuen. Allerdings sind Liegeplätze in der Hochsaison rar und unter den aufgeführten Boots-Liegeplätzen und Häfen sind deshalb eventuell auch Liegeplätze und Häfen aufgeführt, die nur tageweise vermieten.

Kontakte zu den Hafenmeistern kann Ihnen PrivatQuartierInfo nicht herstellen, ebensowenig keine Preise nennen. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an die örtlichen Tourist-Informationen oder Ihren zukünftigen Vermieter. Haben Sie eine Buchungsbestätigung von PrivatQuartierInfo erhalten, steht seine Telefon-Nummer meist in der Mitte des Schreibens.

In folgenden Orten befinden sich Boots-Liegeplätze oder ein Hafen (Stand 2016 - ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Boeker Mühle
  • Himmelpfort
  • Jabel 
  • Jürgenshof bei Alt Schwerin
  • Klink
  • Lenz bei Malchow
  • Ludorf(Müritz)
  • Lychen
  • Malchow
  • Mirow
  • Plau am See
  • Röbel/Müritz
  • Rechlin
  • Sietow-Dorf
  • Silz
  • Strasen
  • Untergöhren bei Malchow
  • Waren(Müritz)
  • Wesenberg

Falls Sie mit der Bahn in die Mecklenburgischen Seenplatte fahren möchten, empfiehlt PrivatQuartierInfo, dass Sie eine Unterkunft in Waren (Müritz) oder Malchow (Meckl.) wählen, wobei die Strecke nach Malchow (Meckl.) wiederholt vor der Einstellung steht. Von beiden Orten können Sie sich der mecklenburgischen Landschaft per Bahn, Schiff und Rad nähern.

Beachten Sie bitte, dass Ihre Räder mit den Schiffen mitgenommen werden, bei der Bahn und vor allem beim Bus (außer Müritz-Nationalpark-Bus) Beschränkungen vorliegen. Der Busverkehr ist in den kleinen Orten nur gering ausgebaut und vor allem in den Ferien nicht der Rede wert. Es gibt in dieser Zeit Orte o h n e Busanschluss, bzw. falls ein Busanschluss vorhanden ist, endet jener in den frühen Abendstunden.

Falls Sie in Waren (Müritz) eine Unterkunft ohne Verpflegung haben, gibt es mehrere Möglichkeiten zu frühstücken.

Zum einen gibt es in Waren viele Hotels, die auch auswärtigen Gästen Frühstück anbieten.

Zum anderen gibt es in der Altstadt von Waren Cafés, die Ihnen ein schönes Frühstück herrichten. Allerdings nur wenige an Sonn- und Feiertagen!

Bei der Bahn und vor allem beim Bus ist die Mitnahme von Rädern limitiert.

Eine Ausnahme bilden die Busse des Müritz-Nationalparks, die extra mit einem Fahrrad-Transportanhänger ausgerüstet sind. In der Tat ist es so, dass Ihre Räder auch auf den Schiffen mitgenommen werden. Und so bietet sich die fantastische Möglichkeit, per Kombination Bus - Rad - Schiff rund um bzw. über die Müritz und durch den Müritz-Nationalpark zu kommen.

Einen passenden Fahrschein dafür gibt es auch, das Müritz-Nationalpark-Ticket, mit dem man Bus- und Schifffahrt kombinieren kann.

Allerdings bei der ganzen Euphorie darf man eins niemals vergessen: Rechtzeitig am letzten Dampfer stehen! Denn falls der mal weg ist, ist der Weg meist weit und der Abend wird sehr, sehr lang ...

Reisetipp Müritz-Nationalpark

Müritz-Nationalpark-Ticket

Radkarten, Wanderkarten, Gewässerkarten, Törnplaner und Reiseführer hat PrivatQuartierInfo aufgrund mangelnder Nachfrage aus dem Programm genommen.

Ab und zu werde ich gebeten, Kataloge und Prospekte zuzuschicken. Leider muss ich alle Anfragenden diesbezüglich enttäuschen, denn die Vermittlung der Ferienunterkünfte erfolgt ausschließlich über den Katalog, den Sie gerade im Internet sehen - inklusive der vergrößerbaren Innen- und Außenansichten aller Ferienunterkünfte und des aktuellen Frei-Status.

Wer trotzdem weiterführendes Material haben möchte, der kommt hier auf die

Katalogbestellseiten der Touristinformationen

 

Kontakt

  PrivatQuartierInfo.de
  Telefon (tagsüber):
    ++49 (0) 3984 - 692 6156
  eMail:
     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!